Archiv der Kategorie: Rückblicke

Kostenloser „RadCHECK“ 21. Juli 2019 Waldparkschule 12 bis 18 Uhr

Kostenloser  „RadCHECK“und

Fahrrad-Codier Aktion der Polizei Heidelberg

Das Kinder und Jugendzentrum Holzwurm Boxberg und die Stadt Heidelberg bieten gemeinsam einen Kostenlosen  „RadCHECK“ und eine Fahrrad-Codier Aktion mit der Polizei Heidelberg an. Es besteht die Möglichkeit, den Drahtesel in einem von der Stadt angebotenen „RadCHECK“ auf  seine Verkehrssicherheit überprüfen zu lassen. Im Rahmen des RadCHECKs führt das Team vor Ort notwendige kleinere Reparaturen kostenlos durch, etwa das Einstellen der Bremsen oder das Ölen der Kette.

Dieser Service ist eine Initiative der Stadt Heidelberg. Am 21 Juli 2019 Waldparkschule 12 bis 18 Uhr

20. Boxberger Erlebnistag

Das Evang. Kinder- und Jugendzentrum „Holzwurm“ veranstaltet gemeinsam mit dem Stadtteilverein Boxberg, der Waldparkschule und den Boxberger Vereinen und Intuitionen am 21. Juli ein großes Spiel- und Aktionsfest für Groß und Klein. In diesem Jahr findet der Erlebnistag auch wieder auf den Schulhöfen der Waldparkschule Boxberg statt. Um 11 Uhr wird mit einem ökumenischen Gottesdienst der beiden Berggemeinden begonnen. Der Erlebnistag wird um 12.00 Uhr von  Ingo Smolka, Leiter des Ev. Kinder- und Jugendzentrums „Holzwurm“ und zahlreichen Gästen sowie einigen Gemeinderatsmitgliedern der Stadt Heidelberg offiziell eröffnet. Von 12 bis 19 Uhr stehen dann viele Attraktionen auf dem Programm:  Neben einer großen Tombola wird es eine Zauberer/Clown -Show  geben.  Die Stadt Heidelberg bietet einen kostenlosen „RadCHECK“ an. Im Rahmen des RadCHECKs testet das Team vor Ort auf Verkehrssicherheit und führt bei Bedarf notwendige kleinere Reparaturen kostenlos durch, etwa das Einstellen der Bremsen oder das Ölen der Kette. Dieser Service ist eine Initiative der Stadt Heidelberg. Außerdem darf auch dieses Jahr ein Kinder- und  Bücherflohmarkt, eine große Spielstraße sowie ein Stadtteilquiz nicht fehlen. In diesem Jahr spielt am Nachmittag ab 16 Uhr  Trio La Marché. Den ganzen Tag über kann man die  Waldparkschule besichtigen und  sich über das Konzept der Gemeinschaftsschule informieren.

   

Rückblick – Osterprogramm auf dem Boxberg

Vielfältiges Osterprogramm auf dem Boxberg

Beim österlichen Ferienprogramm des Holzwurms war wieder allerlei geboten: Zu Beginn der Ferien gab es einen Bastelnachmittag für die Jüngeren, die mit verschiedenen Techniken bunte Dekoration für Ostern herstellen konnten. Es wurden Ostereier marmoriert, Osterkörbe gebastelt und  Osterhasen hergestellt. Wer lieber mit Papier kreativ wurde, war genau richtig beim Origami Kurs. Hier entstanden allerlei kleine gefaltete Tiere. Nebenbei gab es ein interessantes Spiel- und Sportangebot im Freien für die bewegungsfreudigen Kinder: Inlineskaten, Fahrradfahren, borden …  Die  Fußballtore waren über die ganzen Ferien bei strahlendem Sonnenschein genutzt. Ein Highlight in den Ferien war die Kräuterwanderung über den Boxberg mit anschließendem Zubereiten von Köstlichkeiten mit den selbstgesammelten Kräutern – dies allesunter unter der Anleitung von Kräuterfrau Helga. Die Kinder waren überrascht, was alles rund um den Holzwurm wächst und auch essbar ist. Zum Abschluss gab es dann die zubereiteten Dinge für alle zum Probieren. Die kunstbegeisterten Jugendlichen kamen beim angebotenen Graffiti Kurs auch auf ihre Kosten. So wurde die Betonwände vor dem Holzwurm mit Sprühdose und Fantasie bearbeitet. Auch die rechtlichen Aspekte solcher Aktionen wurde angesprochen.                                           

Kunst unterwegs- Familienworkshops in der Jurte Rückblick

Und wieder haben wir in Kooperation mit der Jugendkunstschule Heidelberg-Bergstraße mit unserer mobilen mongolischen Jurte viele Kinder glücklich machen dürfen! Diesmal haben wir Station gemacht neben dem Kinder- u. Jugendzentrum Holzwurm Boxberg und konnten bei strahlendem Sonnenschein töpfern, malen und drucken. Danke an BASF, Aktion Mensch, Diakonie Baden, GAWC DAFC Heidelberg, dass wir durch das unser kostenloses Angebot allen Kinder einen Zugang zu Kunst ermöglichen dürfen! Auch die Uni Mannheim was diesmal zur Evaluierung des Projekts mit an Bord!

ROHRBACHER SPORTTAG – EICHENDORFFHALLE IN ROHRBACH SONNTAG 21.10.2018 – VON 14:00 BIS 18:00 UHR

Der Turnerbund 1889 Rohrbach e.V. und die TSG 1889 Rohrbach e.V. laden alle sportbegeisterten recht herzlich zu unserem gemeinsamen Rohrbacher Sporttag ein. Beide Vereine präsentieren ein umfangreiches Sport- und Showprogramm.Erleben Sie, was die einzelnen Abteilungen der Vereine für tolle Sportler/innen in ihren Reihen haben. Sie sehen Auftritte im Turnen, Gymnastikvorführungen in jeder Altersklasse, Parcour-Darbietungen,  Kampfkunst in jeglicher Form, Tanzvorführungen, Auftritte auf der Air-Trac und noch vieles mehr.Freuen Sie sich auf einen schönen kurzweiligen Sonntagnachmittag bei Kaffee und Kuchen oder kleinen Speisen und Getränke.

Sommer 2018

 

Kanutour 2018

In der ersten Sommerferienwoche wurde wieder kräftig gepaddelt. Das Jugendzentrum „Holzwurm“ veranstaltete auch dieses Jahr eine Kanuwoche mit abwechslungsreichen Touren. Bei schönem Wetter und fast 40C kamen wieder alle Teilnehmer auf ihre Kosten und wurden nicht müde auf Neckar und Rhein auf und ab zu paddeln. Der Höhepunkt war eine große Tour auf der Jagst, die eine besondere Herausforderung darstellte. Dank der guten Kooperation mit dem Jugendzentrum Ziegelhausen gelang auch diese Tour hervorragend. I.S

                Theaterwoche 2018

Rotkäppchen und Frau Wolf

Auch dieses Jahr fand in den Räumlichkeiten des Holzwurms wieder ein „Equipe – Theater-Workshop“ statt. Über fünf Tage hinweg gab es für die zahlreichen Teilnehmer/innen viel zu tun. Kennen Lernspiele , Gedächtsspiele, Ausdrucksübungen, Bewegungsübungen, Vertrauensübungen, das Lernen und das Proben der Texte, die Gestaltung der Bühnenbilder, der Requisiten und der Plakate, und vieles mehr waren Inhalt dieses Ferienangebots. Damit alle mit ordentlich „Power“ zu Werke gehen konnten, gab es zur Mittagszeit gesunde und frisch zubereitete Gerichte.  Der Workshop endete mit einer kostenlosen Aufführung des einstudierten Stücks vor Publikum, wobei erneut eine Boxbergerin eine Hauptrolle innehatte.  Der diesjährige Theater-Workshop war eine Kooperation des Interkulturellen Elternvereins Heidelberg e.V., des Stadtteilmanagements Emmertsgrund (TES e.V.), der Stiftung Kinderland, der Baden-Württemberg Stiftung und des Kinder- und Jugendzentrums Holzwurm. C.W

Buntes Treiben im Holzwurm in den Pfingstferien

 

Das Angebot des Holzwurms in den Pfingstferien war sehr vielfältig. Beim Origami Kurs lernten die Kinder, wie man aus einem Stück Papier verschiedenes Falten kann. Der Kurs richtete sich an die „Profis“, die schon in den Osterferien die Grundlagen erlernt und geübt hatten. Diesmal ging es um das Thema Spielzeug. So wurde aus einem kleinen Stück Papier eine Windmühle, Grashüpfer, Frosch oder sogar ein Kreisel gefaltet. Wichtig dabei war das exakte Falten, da bereits eine kleine Verschiebung am Ende ausschlaggebend sein kann, ob das Spielzeug funktioniert oder nicht. Nach drei Stunden nahm jedes Kind eine volle Tüte mit selbst gefaltetem Spielzeug mit nach Hause. Für die Sportlichen  gab es einen Inlinerkurs. Hierbei kamen Anfänger wie auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten. Zunächst wurde mit allen das richtige Fallen geübt, damit man sich bei einem Sturz nicht unnötig wehtut. Die Anfänger übten dann ihren ersten „Schritte“ und wurden schnell etwas sicherer, sodass sie die Brems-Übung direkt mitmachen konnten. Für die Fortgeschrittenen ging es mit verschiedenen Übungen und einem Slalomparcour  weiter. Trotz den heißen Temperaturen hat es allen viel Spaß gemacht. Ein weiteres interessantes  Angebot waren die Videotage. Es galt gemeinsam mit Gemeindediakon Matthias Kunz verschiedenes Equipment zu testen, Einstellungsgrößen auszuprobieren und die eigenen Fähigkeiten zu verbessern. Den Kindern  wurden Tricks gezeigt, wie sie auf einfache Weise (z.B. mit Videostativ oder filmen mit dem „Goldenen Schnitt“) ihr Bildmaterial verbessern konnten. Dann wurde selbst gedreht: Verbrechen und falsche Verdächtigungen oder auch, was man im Holzwurm außerhalb der Videotage so erleben kann. Das Resultat ist bald auf der Webseite des Holzwurms Boxberg zu sehen.