Sparkasse Heidelberg unterstützt die beiden Jugendzentren auf dem Boxberg und im Emmertsgrund mit insgesamt 5000 Euro

Da waren sich Joachim Ritter vom Jugendzentrum Harlem im Emmertsgrund und Ingo Smolka vom Jugendzentrum Holzwurm auf dem Boxberg einig: Die große und nachhaltige Unterstützung durch die Sparkasse Heidelberg sei schon außergewöhnlich. Und bemerkenswert sei auch die Höhe der Sparkassen Spende, die an diesem Tag überreicht wurde. Insgesamt 5.000 Euro, die zu gleichen Teilen an die Jugendzentren gehen, hatten Sparkassen-Regionaldirektor Helmut Zimmermann und Filialdirektor Klaus Bouchetob mitgebracht. Im Rahmender sogenannten Nikolausspende würdige das Kreditinstitut das tolle Engagement der beiden Einrichtungen sehr gerne, so Zimmermann. Sehr gut angenommen, berichtete Joachim Ritter, würden die gelungenen Graffiti Werke, die seit einiger Zeit den Außenbereich zwischen Jugendzentrum und evangelischer Kirche schmücken. Auch um diese farbenfrohe „Harlem-Galerie“ weiter zu pflegen, sei die finanzielle Unterstützung herzlich willkommen. Renommierte Künstler hatte man aktivieren können, um in einer großen Gemeinschaftsarbeit und mit Genehmigung der Stadt die Fassaden zu verschönern. Im Jugendzentrum Holzwurm finde die Spende ebenfalls beste Verwendung. Das fügte Ingo Smolka hinzu. „Ohne die Sparkasse Heidelberg wären viele Projekte und Feste einfach nicht zu realisieren“, sagte Smolka. Und zu diesen Projekten für die Kinder und Jugendlichen gehöre etwa der Mittagstisch mit kostenfreier Verpflegung oder die Sport-AG „Inside Sport“, die sich großer Beliebtheit erfreue.

Spende Sparkasse